133
Makelloser Teint dank einer Gesichtsmaske. Welche Maske passt zu Ihnen?

Die Gesichtsmaske ist eine sehr angenehme Pflegebehandlung, die sofortige Effekte garantiert. Die Behandlung kann sowohl zu Hause als auch im professionellen Kosmetikstudio durchgeführt werden. Welche Gesichtsmaske wäre am besten für Sie: Tuchmaske, cremige Maske oder Peel-off-Maske? Was ist Rubber Mask und wie wirkt eine Gel-Maske fürs Gesicht?

Wie wirkt Tuchmaske?

Eine Tuchmaske ist eine Art der Kompresse, die aufs Gesicht aufgetragen wird. Sie löst viele Hautprobleme wie Verfärbungen, Irritationen, Mitesser, Pickel, Alterungsmerkmale, sehr trockene Haut oder Elastizitätsverlust. Koreanerinnen und Japanerinnen verwenden sie jeden Tag, direkt nach der Anwendung eines Serums – für noch bessere Effekte.

Die Tuchmaske wirkt effektiv und liegt eng am Gesicht. Es wird empfohlen, sie 10–20 Minuten lang zu halten – das ist eine wirklich gute Erholung. Die Tuchmaske verbessert die Straffung der Haut, deswegen ist sie eine gute Methode für ein blitzschnelles Lifting vor einem wichtigen Anlass (z. B. vor einer Hochzeit oder einer Silvesterparty).

Es gibt zahlreiche Typen der Tuchmasken. Wenn Sie eine feuchtigkeitsspendende und nährende Maske verwenden wollen, peelen Sie das Gesicht zuerst – die Behandlung verbessert die Absorption der Wirkstoffe aus der Maske in die Haut.

Wie wirkt cremige Maske?

Dieser Typ der Gesichtsmaske ist besonders ergiebig – das Kosmetikprodukt reicht für ein paar Monaten aus (wenn der Hersteller nicht anders empfiehlt). Die Maske in Form einer Creme kann örtlich aufgetragen werden, beispielsweise auf die einzelnen Pickel oder ausgewählten Gesichtspartien – nach Regeln von Multimasking. Multimasking nimmt an, dass jede Gesichtspartie andere Bedürfnisse hat und diesbezüglich eine Maske mit anderen Eigenschaften als eine andere Gesichtspartie braucht. Im Falle einer fettigen Haut ist eine Reinigungsmaske notwendig – sie soll aber nur auf Stirn, Nase und Kinn (T-Zone) aufgetragen werden. Die Wangen sollen mit einer feuchtigkeitsspendenden oder mildernden Maske behandelt werden. Probleme mit Verfärbungen auf der Stirn werden mithilfe einer erhellenden Maske gelöst – sie wird lediglich auf die Stirn aufgetragen. Auf alle anderen Gesichtspartien soll eine nährende Maske, eine Lifting-Maske oder ein anderes Produkt (je nach Bedürfnissen) aufgetragen werden.

Wie wirkt Rubber Mask?

Bis vor kurzem wurde diese Maske ausschließlich in Kosmetikstudios verwendet. In Bezug darauf ist es nicht überraschend, dass professionelle Behandlungen eine Inspiration für die Entstehung des Produkts waren. Rubber Masks sind hauptsächlich Algenmasken in Form eines Pulvers, die nach der Vermischung mit Wasser und nach dem Auftragen aufs Gesicht an Gummi erinnern.

Rubber Mask hat intensiv feuchtigkeitsspendende, straffende Eigenschaften. Die Maske ist angemessen für die empfindliche und reife Haut.

Wie wirkt Peel-off-Maske?

Die Peel-off-Maske wird fest auf der Haut. Dann soll sie leicht ausgerissen werden – so wird der Schmutz aus dem Gesicht entfernt. Es lohnt sich, das Kosmetikprodukt zweimal bis dreimal pro Woche zu verwenden – so wird die Entstehung der nächsten Pickel vermieden. Es ist möglich, kleine Versionen der Peel-off-Masken zu kaufen – sie werden örtlich aufgetragen, z. B. auf Stirn, Kinn und Nase.

Eine Peel-off-Maske kann die empfindliche Haut oder den Teint mit sichtbaren Äderchen reizen, deswegen soll sie mit Vorsicht verwendet werden.

Wie wirkt Gel-Maske?

Eine Gel-Maske hat eine schwerelose Konsistenz und befriedigt Bedürfnisse einer trockenen Haut. Das Kosmetikprodukt weist mildernde Eigenschaften auf, insbesondere nachdem es im Kühlschrank aufbewahrt wird. Aus diesem Grund hilft es angemessen bei Irritationen.

Eine Gel-Gesichtsmaske kann am Abend (vor der Anwendung einer Creme) aufgetragen werden. Während der Hautregeneration in der Nacht spendet sie Feuchtigkeit, glättet einige Falten und verleiht dem Teint mehr Strahlung. Die Maske soll am nächsten Tag entfernt werden.