133
Wie wirkt Glyzerin in den Kosmetikprodukten? Welche Rolle spielt es in der Haut- und Haarpflege?

Glyzerin wird zur Herstellung der Kosmetikprodukte verwendet, denn es verbessert nicht nur die Konsistenz der Produkte und verlängert ihre Haltbarkeit, aber auch hat feuchtigkeitsspendende und regenerierende Eigenschaften. Wie wirkt Glyzerin in den Kosmetikprodukten und welche kosmetische Anwendung hat es? Wie wird Glyzerin richtig verwendet?

Glyzerin – Eigenschaften und Arten

Glyzerin (dreiwertiger Alkohol, Glycerol) ist ein Nebenprodukt, das bei der Gewinnung von Seifen entsteht. Es ist dickflüssig, farblos und duftlos, hat einen süßen Geschmack, ist darüber hinaus wasser- und alkohollöslich.

Es gibt zwei Arten von Glyzerin: natürliches und synthetisches Glyzerin. Natürliches Glyzerin wird aus den pflanzlichen oder tierischen Fetten gewonnen, und für synthetisches Glyzerin ist Propylen notwendig, das bei der Erdölverarbeitung erhalten wird. Synthetisches Glyzerin wird häufiger verwendet und wirkt eigentlich wie natürliches Glyzerin. Die Gewinnungsmethode ist also nur für diese Personen wichtig, die keine tierischen Inhaltsstoffe verwenden. Sie sollten dann statt der Produkte mit Glycerin (also mit synthetischem Glyzerin) diese, die Glycerin vegetal enthalten, wählen.

Glyzerin – kosmetische Eigenschaften

Glyzerin ist nicht fettlöslich, aber ist für Fette ein gutes Lösungsmittel, deshalb kommt es häufig in den Cremes und Lippenpflegestiften vor. Es neutralisiert darüber hinaus austrocknende Eigenschaften von Alkohol und beugt der Austrocknung der Kosmetikprodukte vor. Glyzerin wirkt auch wie ein Konservierungsstoff, denn es hemmt die Wasseraktivität. Es hat sehr kleine Moleküle, deshalb kann es in die Haut tief einziehen. Glyzerin kann also der Haut notwendige Nährstoffe liefern.

Die Eigenschaften dieser Substanz hängen von ihrer Konzentration im Kosmetikprodukt ab. Wenn die Konzentration von 5 bis 15% beträgt, wirkt ein solches Produkt feuchtigkeitsspendend, und wenn die Konzentration über 25% beträgt – wirkt es dann desinfizierend und austrocknend. Achtung: Glyzerin in einer hohen Konzentration kann auf der Haut eine dichte Barriere hinterlassen, was bewirkt, dass die Haut zu wenig Feuchtigkeit bekommt.

Glyzerin – kosmetische Anwendung

Glyzerin befindet sich in den feuchtigkeitsspendenden Cremes zur Gesichts- und Körperpflege, denn es bindet sehr gut Wasser in den Hautschichten, was bewirkt, dass die Haut sich elastisch und samtweich anfühlt und mit Feuchtigkeit gut versorgt ist. Als ein Inhaltsstoff in den Fuß- und Handcremes macht es trockene und raue Haut weich, und in den Gesichtscremes für reife Haut glättet es kleine Falten und stimuliert die Hautregeneration. Glyzerin bildet auch eine Basis für die Schutzcremes, denn es schützt die Haut sehr gut vor Frost und Wind. In den Kosmetikprodukten zur Haarpflege stärkt es die Haarwurzeln, hemmt den Haarausfall und regeneriert die Spitzen.

Wie wird Glyzerin verwendet?

Sie können fertige Pflegeprodukte mit Glyzerin verwenden oder nach reinem Glyzerin greifen, um ein solches Produkt selbst vorzubereiten. Auf diese Weise können Sie eigene Haarmasken oder eine Basis für die Lidschatten vorbereiten. Glyzerin ruft in der Regel keine allergischen Reaktionen hervor, deshalb wird es für jeden Hauttyp empfohlen. Um Glyzerin in der Haarpflege zu verwenden, müssen Sie dann ein paar Tropfen Glyzerin in eine Spülung oder Maske geben. Sie spenden dann den Haaren Feuchtigkeit.