Connection failed: Connection refused
Richtig abschminken: Wie, womit und wozu?

Das ist klar, dass das Abschminken wichtig und notwendig ist… Es stellt sich jedoch heraus, dass wir uns nicht immer bewusst sind, wie schädlich das Schlafen mit Make-up ist. Wissen Sie, wie Sie die Haut richtig und gut reinigen sollten, damit sie jeden Tag schön und gesund aussieht? Wir erzählen Ihnen, wie die richtige Hautpflege sein sollte.

Warum sollten Sie nie mit Make-up schlafen?

Das Make-up verstopft leider die Talgdrüsen, obwohl geschminkte Haut gesund und schön aussieht – unter der Foundation vermehren sich nämlich Bakterien, was den Zustand der Haut natürlich negativ beeinflusst. Die Haut kann dann nicht atmen und wird fahl und glanzlos, und wir können erste Unvollkommenheiten merken. Wenn Sie mit Make-up schlafen, beschleunigen Sie auch den Alterungsprozess der Haut.

Abschminken und Gesichtsreinigung – so geht‘s!

1. Mizellen-Reinigungswasser

Das Mizellen-Reinigungswasser ist immer noch das beliebteste Produkt zum Abschminken. Es ist sehr populär, denn es ist einfach in der Anwendung. Sie müssen nämlich nur das Wattepad mit dem Produkt tränken und das Make-up damit entfernen. Ein solches Produkt kann angeblich nicht nur das Make-up entfernen, aber auch die Haut reinigen und tonisieren, aber das ist nicht ganz wahr. Kleine Mizellen bleiben leider auf der Haut, wenn wir sie zusätzlich mit einem Gel nicht waschen. Da sie auf der Haut bleiben, ziehen sie dann Toxine an wie ein Magnet. Toxine sammeln sich dadurch auf der Haut an und beeinträchtigen die Hydrolipidschicht.

Wenn Sie ein Mizellen-Reinigungswasser verwenden wollen, ist das natürlich eine gute Idee, aber vergessen Sie nicht, dass ein solches Produkt unbedingt abgewaschen werden muss. So reinigen Sie Ihre Haut richtig gut.

2. Natürliche Öle und Oil Cleansig Method

Statt eines Mizellen-Reinigungswassers wählen viele Personen die Oil Cleansing Method, also die Gesichtsreinigung mit natürlichen Ölen. Das ist eine ideale Methode nicht nur für eine wirksame Gesichtsreinigung, sondern auch für eine komplexe Pflege. Natürliche Öle entfernen nämlich nicht nur das Make-up – sie sind auch reich an Flavonoiden, Phytosterinen und Vitaminen. Die Gesichtsreinigung mit natürlichen Ölen ist der Anwendung eines Mizellen-Reinigungswassers ähnlich – Sie benutzen hier jedoch statt eines Wattepads ein weiches Tuch, und das Öl muss in die Haut einmassiert werden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis das Tuch vollkommen sauber bleibt.

3. Gesichtsgel oder Reinigungsschaum

Das ist die populärste Methode der Gesichtsreinigung. Obwohl das Gesichtsgel ziemlich bekannt ist, ist der Reinigungsschaum immer noch eine Neuheit. Warum entscheiden sich Frauen für solche Produkte? Der Reinigungsschaum ist leicht und ermöglicht die genaue Reinigung, beschwert die Haut dabei nicht. Der leichte und schonende Reinigungsschaum reinigt die Haut, liefert ihr notwendige Nährstoffe, trocknet sie nicht aus und ruft keine Reizungen hervor.

4. Tonisieren

Das Gesichtswasser ist das Hauptelement der Pflege. Können Sie sich Ihr Leben ohne Gesichtswasser nicht vorstellen? Gut, denn das bedeutet, dass Ihre Haut einen geeigneten pH-Wert hat. Das Gesichtswasser erleichtert auch das Einziehen der anderen Substanzen in die Haut und ist in der Regel reich an Zutaten, die die Haut verschönern und regenerieren. Sogar das beste Mizellen-Reinigungswasser ist nicht imstande, das Gesichtswasser zu ersetzen.

5. Andere Pflegeprodukte

Erst dann, wenn Sie die Haut reinigen und tonisieren, können Sie andere Produkte zur Hautpflege verwenden. Greifen Sie nach einem feuchtigkeitsspendenden und regenerierenden Serum und einer an den Hauttyp angepassten Gesichtscreme. Vergessen Sie nicht, dass die Haut sich vor allem in der Nacht regeneriert – Ihre Pflege vor dem Schlafengehen sollte also intensiver sein.