Connection failed: Connection refused
Welcher Puder ist am besten? Puder: Anwendung, Arten und Nuancen

Wissen Sie, dass es zehn Arten von Puder gibt? Wenn Sie gerade Ihren ersten Puder gekauft haben, prüfen Sie, wie Sie ihn richtig auftragen sollten. Hilfreich sind hier auch Prinzipien, die die Wahl der Nuance und das Fixieren des Make-ups betreffen. Lesen Sie unbedingt!

Welche Nuance des Puders sollten Sie wählen?

Wollen Sie das Make-up nur fixieren? Verwenden Sie einen transparenten Puder. Ein solches Produkt ist farblos und ändert die Nuance der Foundation nicht. Der Effekt ist dadurch natürlich, und Ihre Haut – frisch und gepflegt. Solche Puder können Sie unabhängig von der Farbe und Konsistenz der Foundation verwenden. Wenn Sie der Haut ein frisches, gesundes Aussehen verleihen wollen, greifen Sie nach einem Steinpuder. Müssen Sie das Make-up auffrischen? Passen Sie die Nuance des Puders an die Nuance der Foundation an oder wählen Sie einen solchen Puder, der ein bisschen heller ist. Wenn Sie den Puder direkt auf die Haut auftragen wollen, wählen Sie dann eine solche Nuance, die dem Hautton entspricht.

Auftragen des Puders – Methoden

Der lose Puder wird mithilfe von einem großen und dichten Pinsel oder einer Puderquaste aufgetragen. Nehmen Sie eine geringe Menge am Puder und entfernen Sie überschüssiges Produkt. Tragen Sie dann das Produkt auf die Haut auf. Wenn Sie den Puder fixieren und die Haut mattieren wollen, benutzen Sie die Puderquaste. Der lose Mineral-Puder wird auf feuchte Haut aufgetragen. Benutzen Sie dazu einen dichten Pinsel, dank des die Foundation unsichtbar wird. Der Steinpuder wird mithilfe eines Schwämmchens aufgetragen. Bevor Sie jedoch den Puder auftragen, entfernen Sie überschüssigen Talg mithilfe des Spezialpapiers. Bronzer und Highlighter werden mithilfe von Schrägpinseln aufgetragen.

Wissen Sie, dass…

Sie müssen nicht jede Foundation mit dem Puder fixieren. Wenn Sie die Foundation in Form eines Stiftes oder mit einer cremigen Konsistenz verwenden, verzichten Sie dann auf den Puder. Solche Foundations brauchen nämlich keinen Puder, um gut auszusehen. Vergessen Sie nicht, dass ein gebackener Puder das Make-up nicht fixiert. Ein solches Produkt verschönert nur die Gesichtshaut, vereinheitlicht das Hautbild und mattiert die Haut. Nach einem solchen Produkt können Sie dann greifen, wenn Sie das Make-up im Laufe des Tages auffrischen wollen. Um das Make-up zu fixieren, greifen Sie nach einem losen Puder.